luminaires-home-MW_2856

Unter dem Label serielimitee.ch werden Porzellanleuchten mit der Lichtquelle LED in kleinen Serien entwickelt und produziert. Es ist das Zusammentreffen eines handwerklichen Objekts und einer zeitgenössischen Technologie, ein delikates Gleichgewicht zwischen Zufall und Beherrschung, zwischen Einfachheit und Komplexität.

Das Porzellan wird handwerklich durch Giessen geformt; eine Technik, die anfänglich der industriellen Produktion vorbehalten war. Die Einfachheit der Form unterstreicht die lebendige Materie des Porzellans.
Das Licht enthüllt die einfache wiederholte, spontane Geste. Die unterschiedliche Dicke der Schichten, sowie die Unvollkommenheit und Deformationen, die durch die Fabrikation und das Brennen entstehen, bilden ein Motiv, indem die Einzigartigkeit der Objekte erscheint. Eine handwerkliche Geometrie, ein handwerkliches Können, das zwischen Beherrschung des Details und Unberechenbarkeit des Materials entsteht.
Die Formate wandeln sich mit jedem neuen Projekt und den technischen Herausforderungen, die einhergehen.

Die Lichtquelle LED (Light-Emiting Diode). In einer Zeit, in der Energiesparmassnahmen unabdingbar sind, ist die Wahl selbstverständlich, sich zukünftigen Lichtquellen zuzuwenden. Die Zusammenarbeit mit einem spezialisierten Unternehmen in der LED-Beleuchtung erlaubt die effiziente Nutzung dieser Technologie. Besondere Beachtung wird immer der Beleuchtungsqualität geschenkt, sowohl auf der Ebene der Effizienz wie auch der Farbwiedergabe. Die Weiterentwicklung dieser Technologie wird laufend verfolgt.

Ein Produktstandard ist in kleiner Auflage entwickelt worden. Zwei unterschiedliche LED Module ermöglichen unterschiedlich grosse Schirme, für eine individuelle Nutzung über einem Tisch oder für die Gestaltung eines grösseren Raumes zu erleuchten. Die Module sind in eloxiertem Aluminium, die in einer Feinmechanik-Werkstatt auf Mass produziert werden.

Prototypen und Beleuchtungsprojekte werden auch auf Anfrage entwickelt.